Donauradweg Aschach an der Donau – Oberösterreich bietet, insbesondere entlang der Donau, für RadfahrerInnen zahlreiche Routen und Ausflugsziele. Der Donauradweg ist der bekannteste und meistbefahrene Radweg Europas, der sich über mehr als 2.800 Kilometer erstreckt. Entlang dieser Strecke gibt es unzählige Abschnitte, die sich optimal auch für kleinere Ausflüge eignen. Je nachdem wie sportlich bzw. anstrengend der Ausflug sein darf, können auch kleinere Anstiege in die Route eingebaut werden.

Donauradweg – Sportlicher FahrradSonntag

Für etwas sportlichere RadfahrerInnen eignet sich beispielsweise die Strecke von Aschach an der Donau bis Haibach ob der Donau. Die insgesamt 32,5 km lange Runde kann selbstverständlich auch mit dem E-Bike bestritten werden. Als Startpunkt der kleinen, aber feinen Sonntagsrunde bietet sich der Marktplatz von Aschach an der Donau an. Dort gibt es ausreichend Parkmöglichkeiten, die sonn- und feiertags kostenlos genutzt werden können.

Donauradweg Aschach an der Donau Startpunkt
Kirstein
C&A Summer Banner
Werbung

Donauradweg Aschach an der Donau – Sonntagsrundfahrt

Richtung Norden radelt man entlang der Donau und trifft dabei auf zahlreiche Fischer, die dort ihre Camps aufgeschlagen haben. Der Radweg ist gut präpariert und Großteiles schattig, der ständige Blick auf die Donau wirkt hier schon wie eine kleine Belohnung. Nach ca. 17 km und kurz vor der Radleralm Kobling, bei der man ohne weiteres einen kleinen Stopp einlegen kann, biegt man bei der Kreuzung stark links ab und bewegt sich bereits Richtung Haibach hinauf. Der Anstieg ist für sportlichere FahrerInnen mit einer gewissen Anstrengung ohne Probleme zu bewältigen. Entlang der Strecke kann man immer wieder die Donau von oben betrachten und den schönen Ausblick genießen.

Donauradweg Aschach an der Donau Ausblick

Nach erklommenen 237 Höhenmetern erreicht man die kleine Gemeinde Haibach. Wer hier einen Stopp einlegen möchte, kann beim Wirtshaus Tilli einkehren oder weiter zum Restaurant & Hotel Hoamat radeln. Über Mußbach, Lacken und Haizing geht die Runde dann zurück nach Aschach. Dort genießt man nach 1h 40 min (reine Fahrtzeit) ein Eis am charmanten Marktplatz, um sich für den sportlichen Ausflug zu belohnen. Wer die Runde etwas ausdehnen möchte, kann die Strecke entlang der Donau bis nach Schlögen verlängern und die Schlögener Schlinge besuchen. Beim Rückweg nimmt man dann den Anstieg nach Haibach und hat so die Runde um ca. 14 km (7 km pro Strecke) erweitert.

Radweg

Das war der Bericht: Donauradweg Aschach an der Donau – Radausflug

Hier findest du mehr Reisenews!

Dr. Pain 2.0

CEO, flim-flam.city